Spieltrapez: Die Welt zum Greifen nah

Teilen Sie diesen Artikel mit anderen Eltern:

SpieltrapezEin Spieltrapez für Ihren Sonnenschein soll es sein? Oder vielleicht sogar ein Spieltrapez für Ihre Zwillinge?

Doch welches ist zu empfehlen? Ein Spieltrapez aus Holz oder Kunststoff? Ab wann ist ein Spieltrapez geeignet, und bis zu welchem Alter? Was hat andere Eltern und Kleinkinder begeistert, und wovon sollte ich die Finger lassen?

Wenn Sie sich in diesen Fragen wiederfinden, ist dieser Artikel vielleicht eine Hilfe für Sie. Wir haben hier nach bestem Wissen die Erfahrungen verschiedenster Eltern mit dem Spieltrapez zusammengetragen. So möchten wir einen Überblick bieten und einen Leitfaden für die Auswahl.

Dies ist unserer Erfahrung nach besonders daher wichtig, da der Markt mit Baby-Spielzeugen immens groß ist. Doch nicht jedes Spielzeug ist wirklich auch qualitativ hochwertig und es ist nicht leicht, immer den Überblick zu behalten.


Empfehlungen der Redaktion:


Spieltrapez: Ab wann & bis zu welchem Alter?

Wann und wie lange Kinder mit einem Spieltrapez spielen, ist natürlich eine wichtige Frage. Daher möchten wir darauf auch direkt als Nächstes eingehen.

Wir hören von vielen Kindern, die mit 8 bis 9 Wochen ein Spieltrapez geschenkt bekommen. Einige schauen es am Anfang nur fasziniert an, wenn sie darunter gelegt werden. Teils wohl, weil sie noch nicht drankommen, wo sich der Vorteil eines höhenverstellbaren Trapezes bemerkbar macht.

Teils auch, weil sie noch in der Phase sind, wo sie viel schlafen und träumen. Doch spätestens dann, mit 3 Monaten Alter, beginnen sie, auch zunehmend aktives Interesse an der Umwelt zu entwickeln. Die Entwicklung eines Kindes geht in dieser Zeit rasant, ebenso wie die Fortschritte, die die Kleinen in kurzer Zeit machen.

Tipp!
Sollte Ihr kleiner Sonnenschein noch nicht an das Spieltrapez herankommen mit den Fingern, so können Sie entweder auf ein höhenverstellbares Trapez umsteigen, wie z.B. von Hess, oder auch eine Unterlage, wie zum Beispiel eine Decke, unter das Baby legen.

Jetzt wird ein Spieltrapez richtig reizvoll ab diesem Alter. Denn die Kleinen können nun langsam das gezielte Greifen von Dingen üben – manche früher, andere ein paar Wochen später, aber der überwiegende Teil der Babys lernt es mit 4-7 Monaten. Mit zunehmenden Alter werden sie besser darin, Gegenstände an sich heranzuziehen und wieder loszulassen. Selbst mit mehr als 7 Monaten Alter und drüber spielen viele Kleinkinder noch ausgelassen mit dem Spieltrapez.

Ab diesem Alter beginnt aber auch die Phase, wo sie selbst aktiver werden und gerne mal in Bauchlage die Welt erkunden, statt nur auf dem Rücken stillliegend. Hier macht sich nun eine Erfindung wie die Wasser-Spielmatte oder besonders das obengenannte Rainforest von Fisher Price gut, denn durch die integrierte Erlebnisdecke können die Kinder sowohl auf dem Boden, wie auch in der Höhe nach Dingen greifen und wunderbar spielen. Andere Kleinkinder nutzen Spielzeug wie das Spieltrapez oder den Spielbogen, wie er auch genannt wird, in höherem Alter häufig als „Schwunghilfe“, um hereinzukommen ins Spielen und wenden sich dann anderen Spielzeugen zu.

Es gibt auch Kinder, die ein Spieltrapez aus Holz später als Lauf-Lernhilfe verwenden, und es durch die Wohnung schieben bei ihren ersten Gehversuchen. Teils schlechte Erfahrungsberichte haben wir in diesem Zusammenhang von dem Spieltrapez von Heimess gehört. Nicht wenige Kids sollen das Trapez hochkippen und sich mit den Ende davon gegenseitig zu belästigen versuchen, was bei den Eltern eher Sorge um die Gesundheit ihres Kindes auslöst.

Wie ein Spieltrapez die Entwicklung des Kindes fördert
Ein Spieltrapez fördert die Entwicklung des Babys, ab einigen Wochen bis zu mehreren Monaten Alter. Sowohl das motorische Verständnis, wie auch das Gehirn werden gefordert und entwickelt. Das funktioniert durch die Augen-Hand-Koordination, die beim Spielen mit dem Trapez automatisch gefördert wird. Indem das Baby auf dem Rücken liegend die Gegenstände wie Glocken, Rasseln, Kugeln, Ringe, Plüschtiere etc. greift und wieder loslässt, kann es das direkte Greifen üben. Auch lernt es, mit allen Sinnen wahrzunehmen, dazu gehören auch Geräusche, wie das Klingen der Glöckchen oder Rasseln am Trapez.

Ein Spieltrapez aus Holz oder Kunststoff?

Vermutlich wird es Ihnen so gehen, wie den meisten Eltern. Wenn sie zwischen einem Spieltrapez aus Holz und aus Kunststoff oder Plastik entscheiden müssen, antworten viele Eltern wie aus der Pistole geschossen: „Holz!“

Denn natürlich, Holz ist für uns Erwachsene schöner. Zudem schreiben wir einem Spieltrapez aus Holz mehr Sicherheit zu. Denn falls die Kinder später auch mal dran nuckeln oder saugen, ist Holz mit Sicherheit besser. Es ist einfach gesünder. Ähnlich verhält es sich bei einem Schaukelpferd aus Holz.

Klare Sache, oder? Von wegen!

Spieltrapez aus HolzKlare Sache eigentlich, oder? Denkste! Interessanterweise schreiben nicht gerade wenig Eltern in verschiedensten Foren im Internet davon, dass ihre Kleinen das komplett anders sehen. Die Beiträge lauten häufig wie folgt: „Als wir bei einer Freundin waren, habe ich den Test gemacht und meine Kleine unter ein Spieltrapez aus Holz und eines aus Kunststoff gelegt. Bei dem Holz-Ding war die Kleine leider nur vage begeistert, aber bei dem knalligen Kunststoff-Trapez ist sie richtig lebendig geworden!“

Ein Grund dafür liegt vermutlich darin, dass kleine Kids grelle Farben mögen. Das kommt auch daher, dass sie mit wenigen Wochen und Monaten noch nicht so gut sehen können. Daher sollten Sie sich möglichst für ein Spieltrapez aus Holz in auffälligen Farben, wie zum Beispiel rot, entscheiden!

Von Bieco gibt es zum Beispiel stark rotlastige Trapeze im Handel.


Eine überraschende Erkenntnis

Wir haben daneben aber noch eine interessante Beobachtung machen dürfen. Als wir die Erfahrungen verschiedensten Eltern zum Thema Spieltrapeze auf vielen Blogs gelesen haben, ist uns eins aufgefallen: Obwohl ein Großteil der Eltern Holz favorisiert, gibt es doch einen klaren Favoriten unter den Spieltrapezen, der nicht aus Holz ist.

Das bei vielen beliebteste Spieltrapez

Es ist der Rainforest von Fisher Price. Schauen Sie sich selbst um in Foren und Elternblogs, das Spieltrapez von Rainforest wird immer wieder in höchsten Tönen gelobt – und das, obwohl es nicht einmal aus Holz ist! Das verwendete Material ist hauptsächlich Stoff und Plüsch.

Wir dürfen bei der Wahl nämlich auch eines nicht ganz vergessen: Es geht hierbei ja nicht nur darum, was wir als Eltern wollen, sondern auch, was unsere Kinder wollen 😉

Und die Kinder lieben den Rainforest offenbar. Doch es sind nicht nur die Kleinen, sondern auch viele, viele Eltern schwärmen von diesem Spieltrapez. Und das, obwohl sie anfangs skeptisch waren und viele eigentlich auch lieber eines aus Holz genommen hätten.

Es ist nicht untertrieben zu behaupten, dass der Rainforest der Renner unter den Spieltrapezen in Elternkreisen ist. Hören Sie sich um, Sie werden immer wieder auf den Namen stoßen.

Warum ist das so? Wir stellen den Rainforest einmal genauer vor.

Fisher-Price K4562 - Rainforest Erlebnisdecke, Baby Krabbeldecke mit Spielzeug, Musik, Lichtern und weichem Spielbogen, ab Geburt
  • Farbenfrohe Motive
  • Mit Musik, Naturgeräuschen und Lichtern
  • Ab 0 Monaten
  • Spielzeuge und Schmetterlingsmobile
  • Ein-/Ausschalter/Lautstärkeregler

Der Rainforest von Fisher Price unter die Lupe genommen

Spieltrapez Collage1

Dieses Spieltrapez ist genau genommen viel mehr als „nur“ ein einfaches Trapez. Denn zu dem wunderbar bunt gemachten und schön mit vielen Dingen behangenen Trapez gehört auch eine sogenannte Erlebnisdecke. Gleich ins Auge sticht auch die große helle Giraffe, die sich am Trapez anlehnt und neugierig dreinschaut. Auch hat dieses Spieltrapez ein übergeordnetes Thema: Wie der Name bereits verrät – Rainforest steht für Regenwald, und dazu gehört auch ein Soundtrack. Dieses Spieltrapez ist also mit Musik, die oben aus dem grünen Behälter kommt, der an der Spitze des Spieltrapezes befestigt ist.

Ein angenehmer Dschungel-Soundtrack im Hintergrund

Falls Sie sich gerade fragen: „Stört die Musik nicht?“ Die allermeisten Kinder und Eltern finden diese Musik super, selbst wenn sie sonst kein Freund von sowas sind. Das Rainforest-Spieltrapez ist offenbar wirklich gut durchdacht konzipiert. Denn gerade bei den noch jungen Kids bzw. Babys ist es ja auch wichtig, dass sie nicht überfrachtet werden mit Eindrücken. Die Musik vom Rainforest-Trapez wirkt angenehm beruhigend, dankenswerterweise, und bringt selbst vielen Eltern Ohrwürmer, wie sie berichten. Zudem kann man die Musik auch sehr leise stellen.

Spielen und die Welt entdecken auf dem Rücken und auf dem Bauch

Auch hat das Spieltrapez Rainforest von Fisher Price mit integrierter Erlebnisdecke einen großen Vorteil: Diese Kombination bietet den Heranwachsenden sowohl in Liegeposition wie auch in Bauchlage die Möglichkeit, zu spielen. Das ist besonders daher wichtig, da die Babys, wenn sie älter werden, nicht mehr nur liegen und beobachten, sondern zunehmend selbst aktiver werden. Das Interesse an der Umwelt wächst, je weniger sie die Zeit nur mit schlafen und träumen verbringen.

Und da möchte man ja auch einmal die Welt entdecken und das gerne auf dem Bauch, wie Sie vielleicht auch schon bei Ihrem Kleinen oder Ihren Kleinen gemerkt haben. Anders als manch andere „normale“ Spieltrapeze bietet dieses Modell von Fisher Price durch die Kombi von Trapez und Erlebnisdecke mehr Möglichkeiten über einen längeren Zeitraum.


Was ist, wenn ich definitiv ein Spieltrapez aus Holz möchte?

Mit dem Rainforest können Sie also nichts falsch machen, auch wenn dies hauptsächlich aus Stoff und Plüsch ist. Sollten Sie definitiv ein Spieltrapez aus Holz wollen, und vielleicht auch nicht so tief in die Tasche greifen, dann gibt es da auch genug Möglichkeiten. Bieco und Heimess sind beispielsweise Hersteller von Holz-Spieltrapezen.

Auch gibt es Spieltrapeze von Haba und Hess. Diese sind teilweise schon ab 30 Euro erhältlich und damit schon ein Stück günstiger als das oben vorgestelltes Modell von Fisher Price.

Sale
Hess Holzspielzeug 13373 Babyspielgerät Käfer Tom aus Holz, höhenverstellbar, ca. 62 x 57 x 55 cm
  • Spielbogen aus Holz
  • Motiv: Käfer Tom
  • Größe: ca. 62 x 57 x 55 cm / 3 fach höhenverstellbar
  • Aus einheimischen, unbehandelten Hölzern hergestellt
  • 100 % Made in Germany, Qualität aus dem Erzgebirge
solini Spieltrapez aus Holz - Babyspielzeug mit Kugeln & Ringen - fördert die Motorik - Holztrapez zum Schauen & Greifen - bunt
  • Markenartikel in hoher Qualität von SOLINI
  • Dieses kunterbunte Spieltrapez aus Birken-Holz bietet viel zu entdecken, tasten und greifen für Ihr Baby und regt dadurch die Fantasie und die Motorik ihres Kindes an
  • Die Verarbeitung des Trapezes ist besonders hochwertig und die verwendeten Farben sind speichelfest. Die Maße sind 57 cm x 58 cm x 48,5 cm (L/B/H). Der Aufbau des Holzspielbogens ist sehr schnell und unkompliziert
  • Viele, bunte Spielelemente die an der Seite und über dem Kopf des Babys angebracht sind, können problemlos von Ihrem Kind erreicht werden. Somit wird die Hand-Auge-Koordination gefördert. Durch das geringe Gewicht, kann dieses Aktiv-Center problemlos transportiert werden, sei es vom Kinderzimmer ins Wohnzimmer oder zur Oma
  • Spielzeug

Ähnlich wie bei letzterem, so haben auch die anderen Spieltrapeze die typische Struktur: Holzkugeln, Holzringe, Glöckchen und andere Möglichkeiten zum Greifen und Hören und Anschauen, sind an dem Trapez angebracht.

Tipp!
Einen tollen Tipp haben wir übrigens noch aufgeschnappt für Sie: Hängen Sie ein paar Spielsachen an eine Schnur. Nun binden Sie ein Ende dann an die Füße oder Arme des Kleinkinds und führen die Schnur über das Trapez. So kann Ihr Sonnenschein mit Begeisterung entdecken, wie er die Spielsachen selbst bewegen kann mit Armen und Füßen. Es ist faszinierend zu sehen, wie schnell die Kleinen das schon raushaben 🙂

Sie möchten ein Spieltrapez selber machen? Ein paar Tipps & Ideen

TIPP: Möchten Sie ein Spieltrapez selber machen, so können Sie einfach eine Leine mit verschiedenen kleinen Spielgeräten dran hinhängen und montieren. Die Spielzeuge können Sie dann mit der Zeit auch prima variieren und austauschen, was nicht unwichtig für die Kleinen ist. Letzteres ist übrigens ein Tipp, den Sie generell mit Spieltrapezen und anderen Spielzeugen immer wieder mal beherzigen können.

Auch wenn das nicht oft von Nöten ist, so können Sie dem Kleinkind aber immerhin ab und an eine Abwechslung bereiten. Wenn Sie Ihr Kind aktiv und bewusst beobachten, werden Sie feststellen, wann es an der Zeit für eine Veränderung ist und alte Dinge „langweilig“ werden für die Welt der Kleinen.

Verschiedene Namen für das gleiche Baby-Spielzeug

Das Spieltrapez ist in Elternkreisen übrigens auch noch unter einer Vielzahl anderer Namen bekannt. Wundern Sie sich nicht, wenn Sie über folgende Namen stolpern:

Teilen Sie diesen Artikel mit anderen Eltern:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.